Kromfohrländer

Trächtigkeit

Wir freuen uns sehr, allen mitzuteilen, dass unsere Bonna guter Hoffnung ist. Die A- Welpen werden etwa Mitte August zur Welt kommen. Deckung erfolgte am 11.6.2021.

Die Trächtigkeit von Bonna gestaltet sich recht unterschiedlich: Hier wird auf die embryonale und fetale Entwicklung sowie das veränderte Verhalten und körperliche Veränderungen der werdenden Mutterhündin näher eingegangen:  

  1. Woche: Keine Änderung des Verhaltens oder des Fressens. Spielt sehr gern. Verhält sich daheim als auch in der Praxis vorbildlich wie immer. Fressunlust – die hundgerechte Nahrung (auch das Barfen) wird abgelehnt – noch nicht mal Kalbsfleischwurst wird angerührt.

Die Implantation (Einnisten des Embryos in die Gebärmutterschleimhaut) geschieht in den ersten zwei Wochen. Im Vorkontaktstadium bestehen noch keine morphologisch sichtbaren Veränderungen der Blastocyste (Embryo mit etwa 5-6 Tagen) und Endometrium (Gebärmutterschleimhaut). In der folgenden Zeit kommt es zu punktförmigen Kontaktstellen zwischen Blastocyste und dem mütterlichen Epithel. Im sogenannten Adhäsionsstadium wird die Verbindung stärker und ausgeprägter. Jetzt ist eine Trennung ohne Schädigung des Embryos nicht möglich. Die 4 Welpen von Bonna sind eingenistet.

2. Woche: Das Fressen wird immer schlechter. Geht nicht mehr gern spazieren. Läuft vorwiegend nur hinter mir. Wenn man genau hinschaut, stehen seitlich hinter den Rippenbögen die Haare ab.

Durch Zellproliferation und Zelldifferenzierung entstehen die Keimblätter. Aus denen entwickeln sich u.a. die Organanlagen. Am 16. Tag entsteht das Neuralrohr, was den Vorläufer vom Gehirn und Rückenmark darstellt. Erst am 20. Tag entsteht das C-förmige Schwanzknospenembryo mit Augenbläschen, Kiemenbögen und Herzwulst. Hier können Schädigungen des Embryos schwere Defekte nach sich ziehen und die Embryos können absterben.

Ab Tag 22 werden Extremitätenknospen sichtbar.

3. Woche: Frisst noch nicht mal Leckerlies. Der Körper wird schlanker. Schlafrhythmus ändert sich. Bonna schläft mehr.

Ab dem 30-sten Tag sind bei den Welpen alle wichtigen Organsysteme angelegt. Die endgültige Körperform wird in Grundzügen sichtbar.

Ab jetzt wird die Phase als Fetalperiode bezeichnet.

4. Woche: Fängt wieder an zu fressen aber nur aus der Hand. Dörrfleisch und Roastbeef aber nur kleine Mengen. Diese dürfen nicht in dem Fressnapf sein ansonsten werden sie nicht angerührt. Geht nur zu von ihr geliebten Menschen hin und nur zu wenigen. Wird noch langsamer beim Gassi. Mag keine Katzen, wenn diese in den Garten kommen. Da ist sie dann beim Verjagen blitzschnell. Bauch wird größer und wächst ersichtlich.

Ausdifferenzierung der Organe und das schnelle Wachstum der Welpen findet statt.

5. Woche: Einige Haare am Bauch fallen aus. Geht allen Hunden aus dem Weg, die ihr begegnen. Sucht Schutz hinter mir. Frisst nur noch beim Gassigehen und zwar nur noch aus der Hand. Schläft viel.

Am 31.-32. Tag kommt es zum physiologischen Nabelbruch. Das bedeutet so viel wie, der Darm wird aufgrund des zu schnellen Wachstums kurzfristig aus der Körperhöhle herausgelagert.

6. Woche: Immer noch Handfütterung aber heute wieder etwas trockenes Pferdeherz gefressen. Liegt viel auf der Seite.

Ab dem 35. Tag sind Augenlider ausgebildet, die Ohrmuscheln bedecken den Gehörgang und die Finger sind separiert (getrennt). Ab 40. Tag wird der Darm wieder in die Körperhöhle zurückverlagert. Die Zehen und die Krallen sind ausgebildet.

7. Woche: Barfen geht wieder (Gulaschfleisch) und Pferdeminis. Spielt weiterhin gern. Man kann seit voriger Woche fast zuschauen wie der Bauch wächst. Zitzen sondern etwas Milch ab. Massage der Zitzen tut ihr gut. Sie legt sich auf die Seite und genießt die Streicheleinheiten.

Ab Tag 52 ist die vollständige Körperbehaarung ausgebildet. Das ist ja herrlich.

8. Woche: Spaziergänge werden weniger. Findet die Wurfbox spannend und sucht diese häufiger auf. Scharrt in der Wurfbox und im Zelt umher. Entwurmung erfolgt. Verdauungsprobleme. Der Kot wird härter. Welpenbewegungen sind beim Schmusen mit Bonna fühlbar. Es wird viel mit der Bonna und ihrem Bauch geredet.

Jetzt wird der Bauch nur noch größer und die Welpen nehmen an Körpergewicht zu.

9.Woche: Die Geburt steht bevor. Das Haus ist vorbereitet. Die beste Tierärztin der Welt steht bereit, falls es zu Problemen kommen soll wovon wir aber überhaupt nicht ausgehen da Bonna eine sehr souveräne Hündin ist und wir voll auf den guten Ausgang vertrauen. Die Kleinen treten schon gegen die Hand, wenn man die Hand sanft auf den Bauch legt. Bei der Geburt werden ihre Augenlider und Gehörgänge geschlossen sein.

Bonna wird leicht kurzatmig. Kotbeschaffenheit wieder normal. Durchsichtiger klebriger Ausfluss. Eine Rasur der Vulvagegend sowie Innenseite der Schenkel als Vorbeugung gegen die Verklebung der Haare durch Blut und andere Sekrete. Die Gravidität beträgt im Durchschnitt 62-68 Tage. Durchschnittliche Tragedauer ist in der Familie von Bonna etwa bei 60 Tagen.

 DatumGewichtBauchumpfang
1.11.6.-18.610,2kg45 cm
2.18.6.-25.6.10,2kg45cm
3.25.6.-2.7.10,3kg45cm
4.2.7.-9.7.10,5kg48cm
5.9.7.-16.7.11,2kg53cm
6.16.7.-23.7.11,7kg57cm
7.23.7.-30.7.11,9kg59cm
8.30.7.-6.8.12kg61cm
9.6.8.-13,4kg65cm

10.8. um 1:00 fängt Bonna an zu hecheln. Wellenartig kann das Wehengeschehen beobachtet werden. Bonna hechelt stärker. Die Welpen scheinen das Licht dieser Welt erblicken zu wollen. Hoffentlich geht für die junge Mutter alles unproblematisch.

Das Abenteuer Geburt fängt an.

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies).

Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.