Kromfohrländer

Videos

Geburt A-Wurf

Aykos Plazenta löst sich nicht. Der nächste Welpe kommt bereits.

Die Geburtsphase beschleunigen durch Unterstützung von Bonna sowohl verbal als auch durch bestimmte Handgriffe. Die Geburt muss dafür schon sehr fortgeschritten sein. Es gibt einige Handgriffe, die nacheinander ausgeführt im Gleichklang mit der Wehentätigkeit zum schnelleren Ausscheiden der Plazenta führen können. Dazu gehört bei einer Wehe vorsichtig innen in der Vagina an der Nabelschnur ziehen (Achtung nicht abreißen nur sanft rütteln).

Hinterendlage Andy :40% der Welpen werden so geboren.

 

Es ist typisch, dass ein Erschlaffen der Nabelschnur ein Zeichen für Ablösung der Plazenta ist. Beim Ayko war die Nabelschnur relativ lang nicht erschlafft. Zwei weitere Welpen konnten trotzdem geboren werde bis die Plazenta sich endlich löste und durch Bonna endlich herausgezogen werden konnte.

 

Bonna durchtrennt instinktsicher mit ihren Backenzähnen die Nabelschnur. Das „Durchkauen“ und das Quetschen bewirkt die Schließung der Blutgefäße.

Bonna leckt und saugt das Fruchtwasser und den Schleim aus der Nase und dem Mäulchen. Das ist entscheidend, da der Welpe bei seinen ersten Atemzügen diese Sekrete in die Lunge einatmen und daran ersticken kann. Es ist der Zeitpunkt, an dem alles sehr schnell gehen soll, wenn der Welpe nicht mehr mit der Plazenta verbunden ist und so versorgt wird.

Durchbeißen der Fruchthülle.

Dieser Welpe ist schlapp, da er an der nicht gelösten Plazenta durchmusste. Zwei weitere Welpen sind bei noch nicht abgelöster Plazenta gekommen.

Die Wehen (Bauchpresse) werden schwächer. Bonna ist müde, ihr Köpfchen fällt schon zur Seite.  Mit Restkraft kann sie  den nächsten Welpen zur Welt bringen. Auf Wehen warten und dann gleichzeitig helfen.

Geschafft!!!

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies).

Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.