Kromfohrländer

Aufzuchtbedingungen

Verantwortungsvolle Züchter sind bestrebt, optimale Bedingungen für eine Aufzucht, zu gewährleisten,

Bei Aufzuchtbedingungen sollte z.B. grundsätzlich Einiges überdacht werden.  

Erforderlich ist es, zu wissen:

a) Körpergröße und Temperament der Hunderasse

b) benötigter Platz, um Welpen artgerecht aufziehen zu können

c) permanentes Sicherstellen, dass die Mutterhündin jederzeit zu ihren Welpen kann, aber auch sich jederzeit von den Welpen zurückziehen kann

Größe und Grundbedürfnisse der Welpen:

Sicher ist, Doggenwelpen brauchen mehr Platz als Chihuahuas. 

Ist der Platz begrenzt, wird es zu wenig Raum geben, um den individuellen Bedürfnissen eines Welpen gerecht zu werden.

Anfangs wird gemeinsam geschlafen, gemeinsam gespielt, gemeinsam gesaugt, gemeinsam sich gelöst, sobald am Urin des Geschwisterwelpen geschnuppert wird.

Kleine Hundekinder brauchen Ruhemöglichkeiten. Sind die Geschwister zu viele oder unterschiedlicher Temperamente, entsteht unweigerlich eine Differenz z.B. im Schlafrhythmus oder bestimmten Zeiten des Hungergefühls.

 

Wenn es keine Gelegenheiten gibt, anderen Geschwistern auszuweichen, werden bestimmte Eigenarten und Charakterstärken unterdrückt und Konflikte werden zunehmen. 

Man stelle sich vor, ein ruhiger, sanfter und eher abwartender Welpe  lebt zwischen seinen Geschwistern, die genau das Gegenteil seines Temperaments sind. Unweigerlich wird es z.B. dazu kommen, dass der gemeinsame Hundenapf so schnell leer wird, dass es nichts mehr für denjenigen, der nicht schlingen mag oder einfach nicht will,  gibt oder wenn geschlafen wird, einige lieber etwas wild spielen und beim Schlafen stören. So ein Welpe kann keinen Rückzugsort und keine Ruhe finden.

Und dann? Wozu kann es dadurch kommen?Unruhe und Hungergefühl werden zunehmen. Unbemerkt kann der Welpe abnehmen und sein Verhalten an die äußeren Bedingungen anpassen.

Entweder verbreitet er selber Unruhe und sein Erregungsniveau steigt ins Unermessliche oder er wird lethargisch.

Das ist erst das, was man beobachten kann. Welpenkinder stagnieren dann in ihren anstehenden Entwicklungsaufgaben, z.B. wenn solche Bedingungen vorherrschen.

Um diese Entwicklungsaufgaben zu bewältigen wird er dann mehr Zeit brauchen, die anstehende Entwicklung auf später verschieben und erst das zu bewältigen suchen, was gerade ansteht.

Ein guter Züchter sieht das und greift hier ein ohne sich vielleicht darüber Gedanken gemacht zu haben. 

 

Natürlich fragt sich jetzt der Leser, warum das so geschrieben wurde. Das kann ich exakt beantworten.  Es irritiert mich zutiefst, dass Menschen Hundewelpen an Orten kaufen, an denen sie die Mutterhündin nicht sehen können, denen die Welpen im Aussengehege oder Kofferraum zum Aussuchen angeboten werden, denen kein Zugang zum eigentlichen Welpengehege im Wohnzimmer der Wohnung oder des Hauses gezeigt wird.

Es irritiert mich ebenfalls wenn Interessenten nicht auf einen Welpen warten können. Am meisten bestürzt mich das deshalb weil es intelligente Menschen sind, die ich teilweise kenne oder im Laufe der Jahre beim Gassigehen kennenlernen durfte und nie angenommen hätte, dass sie so handeln.

Deshalb:

Wir sind völlig kromibegeistert. Unsere Bonna ist ein Himmelsgeschenk. Unsere Kromiwelpen sind keine Ware, die man schnell aussucht und beim Nichtgefallen umtascht oder entsorgt.

Unsere Hundedamen sind keine Gebärmaschinen sondern unsere Lieblinge und unsere Lebenspartnerinnen. Sie gehören zu unserer Familie und werden nicht „gebraucht“ und „verbraucht“.

Das ist einer der Gründe weshalb Welpen auch in unserem Verein Prokromfohrländer nicht sofort geliefert werden können, wie so mancher unüberlegt denkt. Aber auch einer der Gründe weshalb nach dem besten Platz für unsere Lieblinge gesucht wird und nicht nach irgendeinem Platz.

Alles braucht seine Zeit. 

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies).

Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.